Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz

Gesundheit ⇒ Pflege ⇒ Krallenpflege

Den Katzen sollte zur Krallenpflege und um zu verhindern,
dass Einrichtungsgegenstände dazu missbraucht werden,
ein Kratzbaum, Kratzbrett oder auch Sisalmatten zur Verfügung gestellt werden.
Trotz der gebotenen Möglichkeiten um die Krallen zu kürzen,
kommt es doch sehr häufig vor, dass sie zu lang werden,
was dazu führt, dass sich die Katzen im Teppichboden verhaken,
oder die Krallen sogar in die Ballen der Pfötchen hineinwachsen.
Um dem vorzubeugen, sollten auch die Krallen regelmäßig auf ihre Länge kontrolliert werden.
Vor allem an den Vorderpfoten wachsen sie besonders schnell nach.
Sollten sie trotz angebotener Möglichkeiten zum Kratzen zu lang geworden sein,
müssen sie mit einer Krallenschere gekürzt werden.
Dabei bitte beachten, dass nicht zu weit abgeschnitten wird
- nicht zu dicht an das sichtbare Äderchen heranschneiden.
Sollten Sie sich an diese, eigentlich recht einfache Prozedur nicht alleine herantrauen,
oder sich der Stubentiger hartnäckig weigern dabei still zu halten,
kann natürlich auch der Tierarzt dabei helfen und die Krallen fix kürzen.

   Krallenschere

   Kratzbrett