Warning: Use of undefined constant site - assumed 'site' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w0070604/sweet/index.php on line 32
Katzenimpfung | Sweet-Pearls - Perserkatzen / Exotic Shorthair

Warning: Use of undefined constant site - assumed 'site' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w0070604/sweet/index.php on line 281

Warning: Use of undefined constant site - assumed 'site' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w0070604/sweet/index.php on line 281

Warning: Use of undefined constant site - assumed 'site' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w0070604/sweet/index.php on line 283

Gesundheit ⇒ Impfung

Sind Schutzimpfungen zuverlässig ?

Ja, wenn bestimmte Vorraussetzungen erfüllt sind. Die Katze muss zum Zeitpunkt der Impfung vollwertig ernährt und gesund sein. Ein geschwächter, kranker Organismus bildet keine oder nur eine ungenügende Immunität aus. Ferner muss die Katze frei von äußeren und inneren Parasiten sein. Eine Entwurmung ist notwendig. Beim Impfverfahren wird zwischen Grundimmunisierung und Wiederholungsimpfungen unterschieden.
Grundimmunisierung bedeutet den erstmaligen Aufbau eines Impfschutzes und besteht in der Regel aus Erst- und Zweitimpfung, die in einem Abstand von ca. 3-4 Wochen erfolgen müssen. Die Schutzwirkung ist zeitlich begrenzt und im Einzelnen unterschiedlich lang. Daher müssen Wiederholungsimpfungen regelmäßig und in bestimmten Abständen vorgenommen werden. Dies ist unbedingt notwendig, um einen andauernden Impfschutz zu erreichen.
Für die Impfung stehen moderne Impfstoffe zur Verfügung, die in kleiner Dosis eine maximale Schutzwirkung haben. Meist werden Kombinations-Impfstoffe angewendet, so dass die Katze mit nur einer Injektion gleichzeitig gegen mehrere der beschriebenen Infektionskrankheiten geimpft werden kann. Über den Impfplan einschließlich der zu verwendenden Impfstoffe entscheidet der Tierarzt. Er wird außerdem die Seuchenlage - allgemein und örtlich - entsprechend berücksichtigen.

Zu welchem Zeitpunkt soll die Katze geimpft werden ?

Durch die Auseinandersetzung mit verschiedenen Erregern oder aufgrund von Impfungen bildet der Organismus Schutzstoffe, die so genannten Antikörper. Diesen selbst aufgebauten Schutz nennt man aktive Immunität. Im Gegensatz dazu bedeutet passive Immunität, dass die Schutzstoffe von außen, beispielsweise mit der Muttermilch, zugeführt werden. Ein säugendes Kätzchen erhält also einen passiven Infektionsschutz, der jedoch im Allgemeinen zwischen der 6. und 12. Lebenswoche abgebaut wird. Es ist daher unbedingt ratsam, das Jungtier frühzeitig schutzimpfen zu lassen, um es nicht zunehmend der Gefahr einer Infektion auszusetzen.

Katzenimpfplan

Grundimmunisierung:
    8./9. Lebenswoche Katzenseuche, Katzenschnupfen, Chlamydien, Leukose
12./13. Lebenswoche Katzenseuche, Katzenschnupfen, Chlamydien, Leukose, Tollwut
(Tollwut vor allem, bei Katzen mit Freigang und Ausstellungstieren)

Wiederholungsimpfung:
Jährlich Katzenseuche, Katzenschnupfen, Chlamydien, Leukose und Tollwut


Wir geben unsere Katzenkinder frühstens mit der 13. Lebenswoche komplett gegen Katzenschnupfen, Katzenseuche, Chlamydien und Leukose geimpft und mehrmals entwurmt, für einen gesundes Katzenleben gerüst, in ihr neues zu Hause ab.